„In ’s hemelsnaam“ – die Holländer kommen!
„In ’s hemelsnaam“ – die Holländer kommen!

Von den 45 eingeladenen Gruppen beim Olala 2019 kommen nicht weniger als 14! aus den Niederlanden – Olala wird zunehmend zu einer holländischen Kolonie! Neben einem Fanfare Orchester, einigen Walkacts und interaktiven Kinderaktivitäten sind es vor allem die heiß geliebten Produktionen des schrägen „BeNeJux“. „Pieter Post“ lädt zu einem entspannenden Schildkrötenrennen,“ Voldaan“ stellt mit „Diep“ die Welt auf den Kopf, „Joris Hentenaar“ mimt den „Drowning Clown, „Babok“ liefert eine rasante Fahrt auf einer Hochschaubahn, „Actic“ – eine turbulente Fahrt in einem Auto und mit „Dropstuff“ geht es ab in die virtuelle Welt….Diese „Olala Zauberkiste“ steht heuer an den beiden letzten

Weiterlesen
Der belgische Beitrag zum „BeNeJux“: PIKZ PALACE
Der belgische Beitrag zum „BeNeJux“: PIKZ PALACE

Die Damen und Herren von PIKZ PALACE sind beim Olala längst keine Unbekannten mehr: Sie haben als KellnerInnen äußerst fragwürdige Dinge serviert, Kurzentschlossene in ihrer Hochzeitskapelle von der Straße weg getraut, Teddybären und Barbiepuppen in ihrer Metzgerei zerstückelt und Gesichtsbehandlungen in ihrer Botoxbox angeboten. Und heuer? Beim Olala 2019 weist ein wunderschöner Engel in eine mobile Weihnachtskrippe: „Bij Jos & Maria“. Weihnachten im Sommer? Halleluja!  

Weiterlesen
Olala tanzt Tango – Eine Toilette als Theaterraum
Olala tanzt Tango – Eine Toilette als Theaterraum

Tango war nie dazu gedacht in eine Toilette zu passen – weder mental, noch räumlich. Als eine Art umgekehrter Duchamps „Ready Made“ Effekt bringt der Argentinier Rodrigo Pardo mit seiner attraktiven Partnerin das Außergewöhnliche ins Gewöhnliche und schafft ein humorvolles und zum Nachdenken anregendes Ereignis mit kontrastreichen Bildern. Und sie tanzten einen Tango im Badezimmer…. Ort der Aufführung des „Toilet Tango“ ist das Schaufenster eines Innenstadtgeschäfts. „Toilet Tango ist ein Juwel des Straßentheaters“ (The Guardian)  

Weiterlesen
OLALA – ein Paradies für Kinder
OLALA – ein Paradies für Kinder

Neben vielen lustigen Straßenshows und den beim jüngeren Publikum so beliebten Walkacts kann Olala 2019 mit einem umfangreichen Programm für die jüngsten Festivalbesucher aufwarten: Wie wärs mit einem Ritt auf einer einer Riesenschildkröte? Einem Fahrrad, mit dem du Riesenseifenblasen erzeugen kannst? Einer großen Wippe, auf der du das Gleichgewicht zu suchen und zu halten versuchen kannst ? Oder möchtest du gar für einen Tag ein Zirkusstar zu sein?

Weiterlesen
Riesenkraken in Lienz? Ja, beim Olala
Riesenkraken in Lienz? Ja, beim Olala

Zwei britische Produktionen werden beim heurigen Olala für besonderes Aufsehen sorgen: „Designs in Air“ lässt acht 10 m lange Tentakel eines Oktopus aus den Fenstern eines Gebäudes in der Lienzer Innenstadt ragen. Hält sich das riesige aufblasbare Geschöpf im Inneren des Gemäuers versteckt? Und noch ein Riesenoktopus wird seine flinken Beine nach den Festivalbesuchern ausstrecken – Ocho. Ocho, geshaffen vom Londoner Künstler Tim Davies, ist mit einer Höhe von 4 Metern und einer Breite von 7 Metern zwar kleiner, dafür umso wendiger und kontaktfreudiger. Suchen braucht man ihn nicht, er ist weithin zu sehen….  

Weiterlesen
OLALA SPECIALS 2019 – geht’s noch besser?
OLALA SPECIALS 2019 – geht’s noch besser?

OLALA SPECIALS 2019 – geht’s noch besser? Nach dem überwältigenden Erfolg der Olala Specials im letzten Jahr (beide Abende waren restlos ausverkauft) beabsichtigen wir am erfolgreichen Konzept festzuhalten. Dieses sieht vor, acht kurze (ca. 10-minütige) internationale Spitzenacts der Genres Artistik, Akrobatik und Comedy in einer Galashow zu präsentieren. Für die heurige Ausgabe stehen Ausnahme- künstler aus der Mongolei, Frankreich, Italien, China und Belgien auf der Bühne: ·         Tsetseglen Odgerel (Mong) – Handbalance /Kontortion ·         Ennio Marchetto (I) „The Living Paper Cartoon” – Verwandlungskünstler ·         Kai Hou (CHI) „Hoop-Diving” & „Double Pole” – Akrobatik ·         Laurent Piron (B) „Paperball” & „Numero

Weiterlesen