WILLI DORNER (A) ” Bodies in urban space”

WILLI DORNER (A) ” Bodies in urban space”

Den gelungensten Kunstaktionen liegt oft eine verblüffend simple Idee zugrunde: Menschen, die sich in öffentliche Nischen zwängen, in Türzargen klemmen, sich in Schächten stapeln. Genau das macht der österreichische Tänzer und Performancekünstler Willi Dorner in seinem Foto – und Aktionsprojekt „Bodies in urban spaces“. Die Bilder irritieren Alltag und Sehgewohnheiten. Damit möchte Dorner die Menschen dazu bringen „ über ihr urbanes Umfeld und die eigenen Bewegungsgewohnheiten nachzudenken“. Sightseeing für Einheimische!

Der Mensch als Ausstellungsstück und Lückenfüller. Für diese Performance werden 20 sportliche Leute aus der Region in einem dreitägigen Workshop auf die kraftraubenden Auftritte vorbereitet. Eine Audition hat bereits stattgefunden, die genauen Plätze des Rundgangs wurden festgelegt.

 

Bodies_Brighton2010_03