VINCENT DE ROOIJ (NL)

„Boot“

 

Diesmal kommt der erfinderische Holländer mit einem echten Flugzeug auf das BORG – Gelände, und zwar mit einer Anatonov 2, wenn auch ohne Flügel. Auch der Vorderteil fehlt, aber sonst ist alles ok. Dafür fliegen die Gedanken der großen und kleinen Zuschauer. Der Passagierraum wird zum Theaterparkett, das Cockpit zur Bühne für eine Performance, in der es letztendlich um die große Frage geht: Wessen Gott bestimmt unser Schicksal?

Vincent de Rooij ist dabei Pilot, Philosoph und U- Boot – Kapitän gleichermaßen. Bis er die Antwort gefunden hat, vergehen zwar kaum zehn Minuten, aber die haben es an Absurdität und Groteske wahrhaft in sich.