CIRCUS KLEZMER (ES)

CIRCUS KLEZMER (ES)

Die Idee zu seinem ”Circus Klezmer” kam Adrian Schvarzstein, als er die Darstellungen des Lebens in jüdischen Gemeinden Osteuropas sah und deren typische Musik hörte: Klezmer. Daraus, dachte sich der Entertainer mit argentinisch-italienisch-spanisch-israelischen Wurzeln, lässt sich ein Spektakel zimmern.

Schvarzstein, ein Tausendsassa, ist ein Multitalent und ein Theatermann der besonderen Art. Seine Zirkus-Produktionen sind beileibe kein Zirkus im herkömmlichen Sinne. Keine dressierten Tiere, kein Hochseilakt, keine Clowns in Riesenschuhen. „Circus Klezmer“ ist ein Cocktail aus Disziplinen wie zeitgenössischem Tanz, Straßentheater und Geschicklichkeitsparcours. Er kommt ohne Pomp und Glitzer aus, verblüfft mit ganz einfachen Requisiten und einer sehr eigenen Komik. “Circus Klezmer“ ist auch ohne Zelt unterwegs – diese Flexibilität ist ein weiteres Kennzeichen des „neuen Zirkus“.

In wenigen Worten, dafür aber mit viel Musik und Aktion, wird im Circus Klezmer die Geschichte eines  ”Schtetls” erzählt, also eines jüdischen Städtchens, das sich auf eine Hochzeit vorbereitet. In die allgemeine Fröhlichkeit mischen sich alsbald Misstöne, eine Menge geht schief, Streithähne geraten aneinander und das Ereignis scheint gefährdet. Doch die originellen Probleme werden auf nicht weniger originelle Weise gelöst und die Hochzeit – das darf man verraten – findet ein Happy End.

Live Musik in klassischer Klezmer-Besetzung liefert den roten Faden zum Stück. Eine Vorstellung für die ganze Familie.